Vorgaben für die vorschriftsmäßige Zertifizierung von Warenimporten nach Weißrussland/Belarus

Die ehemalige Sowjetrepublik Weißrussland – amtlich Belarus - ist seit der Auflösung der UdSSR im Jahre 1991 ein unabhängiger Staat. Erzeugnisse und Waren, die nach Weißrussland/Belarus importiert werden unterliegen der gleichen Zertifizierungspflicht nach TR-ZU (technische Regelwerke der Zollunion) wie Importe nach Russland und den anderen Ländern der Zollunion.

Zusätzlich gelten für bestimmte Importprodukte und –erzeugnisse weitere Zulassungspflichten, für die die Abteilung Gospromnadsor des Ministeriums für Katastrophenschutz zuständig ist. Die Abteilung überwacht im Wesentlichen die Umsetzung geltender gesetzlicher Normen und Richtlinien im Bereich der industriellen Sicherheit, technischer Anlagen und Produktionsstätten. Alle betroffenen Erzeugnisse und Produkte werden vor dem Import einer zusätzlichen Untersuchung unterzogen und danach erfolgt Ihre Registrierung. Wenn diese Schritte erfolgt sind, kann eine Zulassung ausgestellt werden. Bitte finden Sie dazu in der Rubrik Gospromnadsor gesonderte Informationen zu diesem Thema.

Parität Export prüft für Sie welche Zertifizierungen und Zulassungen für die entsprechenden Warenerzeugnisse nach Weißrussland/Belarus notwendig sind. Wir beraten Sie als Experten und freuen uns unsere Erfahrung mit Ihnen zu teilen.

Füllen Sie unser Online-Anfragenformular aus oder schicken uns einfach eine Mail mit Ihrem Anliegen an info@paritaet-export.de

Wir sind gerne für Sie da!

Copyright © 2017 Parität Export GmbH – Zertifizierungen und Zulassungen Zollunion, Russland und die GUS-Staaten

WebCanape: schlüsselfertige Webseiten für kleine Unternehmen

 

website security